Back

Eröffnung der Skischule Frey Haslach im Skigebiet Jungholz, 4. Dezember 2014

12/05/2014

Neues Skischulgebäude

Das erste Paar Ski geht über die Ladentheke und wird von den Geschäftsinhabern Holger Frey und Norbert Haslach für Bgm. Bernhard Eggel (Mitte) persönlich eingestellt.

Die Gäste hören aufmerksam zu

Die Macher der neuen Skischule Jungholz v.l. GF Holger Frey, Bgm. Bernhard Eggel, GF Arnold Holl (Skilifte Jungholz) und GF Norbert Haslach

Blick in die neue Skischule

v.l. Product Manager Dalbello/Völkl Wolfgang Beer, GF Holger Frey, Bgm. Bernhard Eggel und GF Norbert Haslach

Die Skischule Frey Haslach wurde am gestrigen Donnerstag, 4. Dezember 2014, im 40 Hektar großen Wintersportareal in Jungholz zu Füßen des Sorgschrofen eröffnet. Als neue Partner der Skilifte Jungholz durften die beiden Skischulleiter Norbert Haslach und Holger Frey, die Mitglied im Ausbilderteam des Deutschen Skilehrerverbandes sind, ca. 50 geladene Gäste im neuen Skischulgebäude direkt an der Skiliftkasse begrüßen. Darunter befanden sich alle Jungholz-Vermieter sowie Geschäftspartner und Kollegen der Skischule Frey Haslach.

Die Skischule Frey Haslach wird zum Start der Skisaison im 40 Hektar großen Wintersportareal in Jungholz zu Füßen des Sorgschrofen eröffnet. Ab sofort können alle Wintersportfreunde das Kursprogramm der modernen Skischule, die nun auch im österreichischen Jungholz vertreten ist, nutzen. Neben einem Testcenter mit integriertem Skiverleih und einem kleinen Shop, werden Kurse für alle Könner-Klassen auf Ski und Snowboard angeboten. Als Partner der Skilifte Jungholz freuen sich die beiden Skischulleiter Norbert Haslach und Holger Frey, die Mitglied im Ausbilderteam des Deutschen Skilehrerverbandes sind, auf eine schneereiche Saison. Die Skischule Frey Haslach ist, mit mehr als 100 Ski- und Snowboardlehrern, eine der führenden Skischulen im deutschen Alpenraum.

 „Wir freuen uns die neue Wintersportsaison einläuten zu können und auch unser Motto ‚Erlebnisse, Emotionen und Erfolg im Schnee‘ in vollen Zügen erlebbar zu machen“, begeistert sich Skischulleiter Norbert Haslach.