AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Tiroler Skischule Jungholz Christian Vogg Alpiner Skilauf KG (nachfolgend „Skischule” genannt).

Die Website der Skischule wird von der

Skiliftges.m.b.H. Jungholz
GF Arnold Holl
A-6691 Jungholz 105

betrieben.

Inhaltlich Verantwortlich für die Seiten der Skischule ist:

Sebastian John
Jungholz 139
A-6691 Jungholz

§ 1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Skischule bietet Skischuldienstleistungen an. Snowboardkurse, Langlaufkurse und Telemarkkurse werden an die deutsche Skischule Jungholz Vogg, John Gbr. im Ausflugsverkehr vermittelt. Diese Dienstleistungen (nachfolgend „Leistungen” genannt) werden in Tirol erbracht. Diese AGB regeln das Rechtsverhältnis zwischen der Skischule und Ihnen als Dienstleistungsempfänger (nachfolgend „Käufer“ genannt).

§ 2 Leistungsbeschreibung

(1) Die Skischule bietet Ihnen Leistungen über das Internet, per telefonischer Beratung und per persönlicher Beratung an. Auf der Website präsentiert die Skischule Ihnen die verfügbaren Leistungen.

(2) Die Leistung wird zu einem spezifischen Termin verbindlich gebucht durch den Käufer. Die Inanspruchnahme des Termins kann nur durch den Käufer selbst bzw. dem beim Kauf hinterlegten Namen erfolgen.

§ 3 Buchung

(1) Bei der Buchung einer Leistung tragen Sie bitte sämtliche Angaben (z. B. Name, Anschrift, Zahlungsart und Kursdatum) sorgfältig in unsere Onlinebuchungsformular ein und prüfen Sie diese bevor Sie die Leistung buchen. Wenn Sie nach Angabe aller relevanten Daten und unter Akzeptanz dieser AGB sowie der Datenschutzbedingungen den Button "absenden" klicken, geben Sie ein verbindliches Angebot an die Skischule ab. Nach Abgabe der Bestellung und somit des Angebots erhalten Sie eine Bestellbestätigung. Diese Bestellbestätigung dient lediglich dafür die übermittelten Daten zu bestätigen und ist keine Garantie dafür, dass die von Ihnen gebuchte Leistung auch stattfinden kann. Der Vertrag kommt erst zu Stande wenn die aktuelle Schneelage einen Skikursbetrieb zulässt. Dafür erhalten Sie eine Kursinformations E-Mail bis einen Tag vor Kursbeginn. Alternativ können Sie auch telefonisch oder persönlich Ihre Leistung buchen. Bitte buchen Sie mindestens 24 h vorab Ihre Leistung.

(2) Sie erhalten zur Bestellbestätigung ebenso die Rechnung.

(3) Sollte aufgrund natürlicher, unvorhersehbarer Gegebenheiten (Schneemangel, Sturm, Lifte geschlossen etc…) die Ausübung des Wintersportes nicht möglich sein, kommt die Skischule nicht für den Ersatz von Kosten für Reise- und Unterkunftsbuchungen auf. Die gebuchte Leistung von der Skischule kann selbstverständlich kostenfrei umgebucht werden.

§ 4 Ablauf von Leistungen

(1) Die gebuchte Leistung berechtigt den Inhaber zur Kursteilnahme.

(2) Bitte finden Sie sich mindestens 30 min (in den Ferien und am WE 45 min) vor Kursbeginn am jeweiligen Treffpunkt ein.

(3) Sie erhalten eine ausführliche Informationsmail 1 Tag vor Kursbeginn.

(4) Die Skischule behält sich vor nach folgenden Schlüssel die gebuchten Gruppenkurse bei Teilnehmermangel zu kürzen:
1 Teilnehmer (50 % Leistung)
2 Teilnehmer (75 % Leistung)
ab 3 Teilnehmer (100 %)

§ 5 Stornierungen & Umtausch von Leistungen

(1) Bitte beachten Sie, dass im Falle von Terminverschiebungen oder kurzfristigen Absagen Ihrerseits Gebühren entstehen können. Wir empfehlen Ihnen daher, Terminverschiebungen oder Stornierungen mindestens 7 Tage vorab an die Skischule mitzuteilen.

(2) Wenn Sie eine gebuchte Leistung bis 7 Tage vorab stornieren oder verschieben, können Sie nach Absprache Ihre Leistung auf einen anderen Termin verschieben oder erhalten 75 % der anfallenden Kursgebühr zurück.

(3) Erscheinen Sie zu einem gebuchten Termin nicht und haben Sie diesen auch nicht rechtzeitig abgesagt, verfällt die Inanspruchnahme der Leistung ersatzlos. Ansonsten gelten folgende Rücktrittbedingungen:

- bis 3 Tage vor Kursbeginn erhalten Sie 50 % Kursgebühr zurück
- danach werden 100 % der Kursgebühr fällig
- bei entschuldigtem Fernbleiben (z.B. Krankheit) kann die ausgefallene Kurszeit im Laufe der Wintersaison oder mit Gutschrift in der folgenden Saison nachgeholt werden.

(4) Sollten Sie Ihre Leistung noch nicht bezahlt haben, ist die Skischule berechtigt eine Rechnung Ihnen per Post zu zustellen.

§ 6 Zahlung

Für die Zahlung Ihrer Leistung stellen wir Ihnen mehrere Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zum einen Können Sie vorab die Kursgebühr überweisen und zum anderen vor Ort in Bar oder Karte (EC, Kredit) bezahlen.

§ 7 Körperliche Behinderungen

Die Skischule begrüßt die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen an den angebotenen Leistungen, weist jedoch darauf hin, dass eine Teilnahme in diesem Fall möglicherweise beschwerlich oder unmöglich sein kann. Wir bitten Sie daher, uns vor dem Kauf über bestehende Behinderungen zu informieren.

§ 8 Verfügbarkeit

Die Teilnahme an den Leistungen hängt von deren Verfügbarkeit ab. Informationen zur generellen Verfügbarkeit (z. B. Wochenende, Tag, Tageszeiten) können Sie den einzelnen Leistungsbeschreibungen auf unserer Website entnehmen oder persönlich per Telefon oder vor Ort.

§ 9 Leistungsänderungen

(1) Inhaltliche Abweichungen und Änderungen zu einzelnen Leistungen nach Kauf erfolgen nur bei Notwendigkeit, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtinhalt oder die Wirkung der gebuchten Leistung nicht erheblich beeinträchtigen. Die Skischule wird sich nach besten Kräften bemühen, Sie nach Kenntniserlangung über erhebliche Änderungen Ihrer gebuchten Leistung zeitnah zu informieren.

(2) Im Falle der erheblichen Änderung von wesentlichen Inhalten einer gebuchten Leistung sind Sie berechtigt, kostenfrei vom Vertrag zurückzutreten.

§ 10 Ausfall von Leistungen

(1) Leistungen die bestimmten natürlichen Gegebenheiten (Schneelage, Sturm, etc...) unterliegen und unsererseits nicht stattfinden können, behält sich die Skischule vor, kurzfristig abzusagen und die Leistung zu einem Ersatztermin zu erbringen. Eine Kostenerstattung ist nur in Ausnahmefällen möglich (Wenn der Ersatztermin nicht wahrgenommen werden kann oder von Seiten der Skischule kein Ersatztermin stattfindet). Ausbezahlt wird die Differenz laut Preisliste, jedoch maximal 25€ pro Kind.

(2) Bei Leistungen, bei denen z.B. bestimmte Lehrer beschrieben oder gewünscht worden sind und diese an dem Tag der Teilnahme für die Leistung nicht zur Verfügung stehen, behält sich die Skischule vor, nach Möglichkeit entsprechenden, gleichwertigen Ersatz zu stellen.

(3) Weitergehende Ansprüche gegen die Skischule z.B. Schadensersatzansprüche (Fahrtkosten, Übernachtung, etc.) sind bei Absage der Leistung jedoch ausgeschlossen.

§ 11 Rücktritt durch die Skischule

(1) Bis zur Durchführung der gebuchten Leistung ist die Skischule berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten. Sollte dies der Fall sein informiert die Skischule Sie unverzüglich.

(2) Beim Rücktritt vom Vertrag aus wichtigem Grund durch die Skischule erhalten Sie den gezahlten Kaufpreis umgehend zurück. Sie haben auch wahlweise das Recht, eine gleichwertige Leistung aus dem Angebot von der Skischule zu buchen.

(3) Weitergehende Ansprüche gegen die Skischule, insbesondere Ansprüche auf Schadensersatz (z. B. Reisekosten, Übernachtung), sind ausgeschlossen.

§ 12 Form von Erklärungen

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die Sie der Skischule gegenüber abgeben, bedürfen der Textform (§ 126b BGB).

§ 13 Änderung der AGB

(1) Die Skischule behält sich das Recht vor, diese AGB zur Wiederherstellung der Ausgewogenheit des Vertragsverhältnisses zu ändern.

(2) Für Änderungen wesentlicher Regelungen dieser AGB nach Vertragsschluss, insbesondere solcher über Art und Umfang der Leistungen, ist Ihre Zustimmung erforderlich. Solche Änderungen sind nur zulässig, wenn sie unter Abwägung Ihrer und unserer Interessen für Sie zumutbar sind.

(3) Im Übrigen gelten die auf dieser Website abrufbaren AGB in der jeweiligen Fassung, ohne dass es eines gesonderten Hinweises bezüglich einer Änderung bedarf

§ 14 Erfüllungsort, anwendbares Recht, Gerichtsstand

(1) Soweit gesetzlich zulässig, ist Erfüllungsort und Zahlungsort der Sitz von der Skischule.

(2) Es gilt das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Regelungen des Internationalen Privatrechts sowie unter Ausschluss des Kaufrechts der Vereinten Nationen. Sind Sie eine natürliche Person, die das Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden können, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als Ihnen hierdurch nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, entzogen wird.

(3) Haben Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, oder sind Sie Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder haben Sie Ihren festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser AGB ins Ausland verlegt oder ist Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz von der Skischule.

Tiroler Skischule Jungholz
Christian Vogg Alpiner Skilauf KG
Jungholz 113
A-6691 Jungholz

E-Mail: skischule(at)jungholz.de

§ 15 Datenschutz

Ihre Daten sind uns ein besonderes Anliegen. Deswegen informieren wir Sie ausführlich unter Quicklinks über den Schutz Ihrer Daten.